Formulare

Formular Schlichtungsgesuch (nach Art. 202 ZPO)

Das ausgefüllte Schlichtungsgesuch ist mit sämtlichen Beilagen IM DOPPEL beim zuständigen Friedensrichteramt einzureichen.

Welche Fragen stellen sich häufig (FAQ)?

  • Nachbarschaftliche Dissonanzen verlangen von den Betroffenen grosse Sorgfalt und Weitsicht.
  • Wenn das direkte Gespräch nicht zu tragfähigen Lösungen führt, aber beide Seiten am Dialog interessiert sind, kann eine Mediation helfen. Zitat vom Schweizerischen Dachverband Mediation: „Mediation ist ein  Verfahren der Konflikbearbeitung, bei dem ein unparteilicher Dritter (Mediator) die Beteiligten darin unterstützt, ihren Streit einvernehmlich zu lösen. In  vertraulichen Verhandlungen entscheiden die Parteien selbst , was sie klären und wie sie in Zukunft miteinander umgehen wollen.“
  • Fehlt der gemeinsame Wille, kann einer der Parteien ein Schlichtungsverfahren beim zuständigen Friedensrichteramt initialisieren. Ziel ist auch hier die Einigung der Parteien. Das Vorgehen wird auf dieser Website detailliert erläutert.

 

  • Das ist zwar möglich, aber nicht erforderlich.
  • Da als Ziel die Versöhnung der Parteien im Vordergrund steht, ist ihre Anwesenheit grundsätzlich erforderlich.
  • Die Parteien können sich von einem Rechtsbeiständin, einem Rechtsbeistand oder einer Vertrauensperson begleiten lassen.

Load More

Neuigkeiten

DV SVFV vom

VAF-GV am 13.3.2018 in Aarau. Das war mehr als ein Höflichkeitsbesuch.…